Andy Kusch

Andy Kusch, geboren 1995 in der Hansestadt Demmin, ist ihr Ansprechpartner für Marketing, Vertrieb und Journalismus bei DER SEMINAR. Andy ist seit März 2021 Praktikant des Start-Ups DER SEMINAR. Parallel ist er Journalist bei Canyon Network und ist auf Twitter unter: @andykusch für seine Leserschaftaktiv.

Sein Fokus: 

  • Contentplanung 
  • Kreative Gestaltung
  • Vermarktung der Socia-Media-Kanäle
  • Vertrieb von Produkten 
  • Digitale Rechte
  • Publikumswachstum
"Zusammenkommen ist ein Beginn, Zusammenbleiben ist ein Fortschritt, Zusammenarbeiten ist ein Erfolg."
Henry Ford
Erfinder und Automobilpionier

Kompetenzen und berufliche Laufbahn

Der Weg zur Persönlichkeit 

Schon im frühen Alter hat er die Technologie für sich entdeckt. Das Interesse daran wurde von Tag zu Tag größer. Die Eltern und Verwandten, die bereits eine kaufmännische Ausbildung hatten oder IT-Experten waren, haben ihm das Wissen zur Verfügung gestellt. Dadurch konnte er in der Schulzeit in Informatik und AWT (Arbeit / Wirtschaft / Technik) stark profitieren. Nachdem er die mittlere Reife erfolgreich absolviert hatte, nahm er sich eine kreative Pause.

Die Pause wurde allerdings schnell beendet, nachdem er einen interessanten Ausbildungsbetrieb in Brühl entdeckt hatte. In seiner Freizeit hat er bis dato gerne gekocht und fing dort eine Koch-Ausbildung an. Dort konnte er hilfreiche Fähigkeiten erlangen zum Beispiel: Koordination, Improvisation und hohe Qualitätsansprüche. Allerdings merkte er schnell, dass es nicht das ist, was er möchte und kündigte fristgerecht.

Der Übergang zu einem neuen Arbeitgeber fand auch problemlos statt. Im Internet hat er nämlich ein Vertriebsunternehmen gefunden, das ein amerikanisches System nach Deutschland gebracht hat. Die Chance wollte er sich nicht entgehen lassen und nahm als Quereinsteiger eine Vollzeitstelle als Kundenberater im Außendienst an. Dort konnte er von seiner Art und Weise profitieren und gute Umsätze erzielen. Das Arbeiten war komplett anders, denn das amerikanische System war ein Next-Level für Deutschland. Die internen Schulungen waren außerdem sehr hilfreich; auch hier erlangte er neue Fähigkeiten, wie beispielsweise professionelle Vertriebsgespräche zu führen, Motivation, Ehrgeiz und Zielstrebigkeit.

Gleichzeitig informierte er sich immer mehr zu den Themen Marketing und YouTube. YouTube implementierte 2012 das Partnerprogramm und somit wurden auch die YouTube-Netzwerke gegründet. Mit allen Mitteln und Wegen wollte er an das ContentID-Tool kommen, leider erfolglos. Doch aus Zufall entdeckte er, dass ein YouTube-Netzwerk Subnetzwerke anbot. Dort bewarb er sich und wurde auch angenommen. Er durfte offiziell Influencer rekrutieren. An den Werbeeinnahmen hat er mitverdient.

Weltweit gab es einige YouTube-Netzwerke die kuriose Geschäfte damit betrieben, weswegen YouTube dies 2016 sperrte.

Der Kooperationspartner aus Los Angeles hat mit Andy darüber gesprochen und meinte, in Deutschland wäre Andys Subnetzwerk das zweitgrößte; außerdem kamen sie auf menschlicher Ebene besser klar als sein interner Konkurrent. Dort bekam er ein Jobangebot als Partnermanager für den deutschsprachigen Raum, den er annahm. Seinen alten Job kündigte er.

Harte Arbeit zahlt sich aus

Nur einen Monat später kam das Netzwerk wieder auf ihn zu und fragte, ob er Abteilungsleiter für den deutschsprachigen Raum sein möchte; auch dieses Angebot nahm er an. Somit war er offiziell Head of ScaleLab Germany. 

Durch diese Gelegenheit konnte er sich ein großes Netzwerk aufbauen. Viele Mittel- und Großunternehmen, Agenturen und Influencer kennen Andy Kusch. Andy macht vieles anders als die meisten Unternehmen und somit kam auch positives Feedback von diversen Unternehmen. Unter anderem hieß es, dass man unkompliziert und schnell mit ihm arbeiten kann. 

Hier erlangte er das meiste Fachwissen über: 

  • Professionelle Akquise von Influencern und Unternehmen
  • Messearbeit
  • Organisation von großen Werbedeals (über 500.000 Euro) 
  • Verhandlungen führen
  • Support am Telefon, Live-Chat und E-Mail
  • Konzeption von Marketingmaßnahmen
  • Planung, Durchführung & Kontrolle von Projekten sowie Kalkulation der Projektaufwendungen
  • Erstellung von Redaktionsplänen
  • Übersetzer

Außerdem ist er einer von sehr wenigen Menschen in Deutschland, die bei YouTube zertifiziert sind. Er ist in 

  • Audience Growth (Publikumswachstum)
  • Digital Rights (Digitale Rechte)

zertifiziert. 

Andy (links) und der schwedische eSportler / Influencer Philip “Aphostle” auf der Amazon Gaming Gamescom 2017 After Show Party.

Nach über 2 1/2 Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit bei ScaleLab LLC. brachte YouTube neue Werberichtlinien für Influencer raus. Außerdem wurde der YouTube-Algorithmus überarbeitet. Viele Videos von Influencern wurden dadurch nicht mehr monetarisiert; händisch muss YouTube, die Videos freigeben. Dadurch gingen viele Werbeeinnahmen verloren. Außerdem musste im Netzwerk radikal aufgeräumt werden. Von weltweit über 100.000 Influencern hatte ScaleLab zum Schluss nur noch knapp 10.000 Influencer im Portfolio. Ein Umsatzverlust stand vor der Tür. Dadurch wurden weltweit alle Abteilungen geschlossen. 

Andy hatte jetzt zwei Möglichkeiten, entweder als Quereinsteiger bei einen seiner Kontakte arbeiten oder er fängt von Null an und macht erstmal eine Ausbildung. Er entschied sich für den Weg der Ausbildung. Seit dem 2. September 2019 macht er eine Ausbildung zum Kaufmann für Büromanagement mit den Wahlqualifikationen Marketing und Vertrieb, sowie betriebliche Abläufe in klein- und mittelständischen Unternehmen.   

DER SEMINAR - Ein Startup aus Halle (Saale)

Auf der Suche nach einem Praktikumsplatz fand Andy im Internet DER SEMINAR. Beim Beschäftigen mit dem Unternehmen und dessen Leitbild empfand er die Idee dahinter sehr gut. Mit der Philosophie des Unternehmens kann er sich identifizieren und somit war es für ihn klar, dass er dort arbeiten will, um sein Wissen in den Bereichen Marketing und Vertrieb sowie KMU weiter auszubauen und zu festigen. 

Kontakt aufnehmen?

Wir freuen uns immer über nette Zeilen. Das geht hier:

    (* = Pflichtfeld)

    Ihre Angaben:

    Ihr Anliegen: