đź‘ľ Polywork | Nr. 65

Von Christian Allner

Polywork will ein Linkedin-Killer werden. Zumindest wird der Plattform das unterstellt. Polywork macht Vieles ähnlich wie LinkedIn oder XING. Aber es geht auch eigene Wege, vor allem aufgrund seines Fokus auf Projekte statt Lebensläufe. Andererseits kombiniert es auch bekannte Features von anderen Plattformen. Kann das klappen?

 

Und in eigener Sache ein Hinweis: DER SEMINAR organisiert auch in nächsten Jahr wieder das Mitteldeutsche Barcamp, Thema: Wie sicher ist der digitale Alltag?

Wie sicher sind eigentlich New Work, hybride Arbeit oder Homeschooling? Cyber Security, Datenschutz und digitale Infrastruktur braucht sichere Grundlagen. Das Barcamp liefert Lösungsansätze – und zwar in lockerer und angenehmer Atmosphäre.

Mit Experten und Machern gestalten wir die Zukunft sicher. Am 09.09.2022!

JETZT TICKETS BESTELLEN!

Wir treffen uns am 9. September 2022 im Hbf. Halle. Tickets hier bestellen oder an allen lokalen Vorverkaufsstellen.
JETZT TICKETS KAUFEN!

Inhalte der Sendung

  • Ab 00:00:00 – Intro, BegrĂĽĂźung
  • Ab 00:00:30 – Thema der Sendung
  • Ab 00:25:00 – Feedback, Verabschiedung, Outro

Thema der Sendung

Wir haben detailliert die Zahlen und Eckdaten auseinandergenommen und einen Fachbeitrag zum Thema bei Social Media Statistiken eingestellt:

 

Für die Sendung haben wir recherchiert und Zahlen sowie Eckdaten ermittelt, auseinandergenommen und einen Fachbeitrag erstellt. Aus den Erkenntnissen und der Auswertung zum Thema haben wir eine tief gehende Analyse mit Take-away und Mehrwert bei SocialMediaStatistik.de verfasst. Weitere Informationen können bei uns erfragt werden. Einfach einen Kommentar unter dieser Folge schreiben oder uns per E-Mail kontaktieren.

Unsere Meinung zum Thema

Der Feed wirkt wie von Twitter, das Matchingsystem kennt man von Dating-Apps (nur hier eben nur Fokus auf Arbeitsprojekte), das lollipop-bunte Design und die Maskottchen wiederum erinnern an Gamer-fokussierte Plattformen wie Twitch oder Discord. Generell ist Polywork sehr bunt und bonbonfarben. Damit dürfte es vor allem jüngere Leute und Netizens (die Bewohner des Internets, also Generation Y und Z) ansprechen. Außerdem Leute aus Agenturen oder Startups. Polywork könnte sich hier eine gute Nische aufbauen, aber vermutlich wird es nicht DER Killer von LinkedIn oder XIBG werden, wohl aber eine Alternative. 

Moderatoren & Gäste

An dieser Episode haben in zunehmender Follower-Zahl mitgewirkt:

Gespielte Musik in der Radioversion

FĂĽr alle Songs, siehe unsere Spotify-Playlist. Folgende StĂĽcke liefen bei Radio Corax:

Quellen & Links

  • siehe SocialMediaStatistik-Analyse

Erwähnte Folgen

Hören & Download