DER-SEMINAR-zum-Thema-Presseportal-Pressemitteilung-Presseinfo

Halle (Saale), 07.09.2020

Zum ersten Mal wurde am vergangenen Freitag, dem 4. September, der Mitteldeutsche Digitalpreis verliehen. Die Auszeichnung, gestiftet vom Bildungs-Startup DER SEMINAR aus Halle (Saale), würdigt besonderes Engagement kleiner und mittelständischer Unternehmer im Bereich der Digitalisierung. Verliehen wurden die Medaillen im Rahmen des Mitteldeutschen Barcamps durch Staatssekretär Thomas Wünsch sowie Hendrik Lange, MdL.

Für ihre Einzelpräsentationen wurden André Plagemann von der Team Plagemann GmbH in Braunschweig und Katja Wüllner vom Projekt Zukunftszentrum Digitale Arbeit Sachsen-Anhalt der Hochschule Merseburg ausgezeichnet. Den Preis in der Kategorie “Beste Session” gewannen das Kompetenzzentrum Digitales Handwerk sowie die e-dox AG aus Leipzig.

Christian Allner, Geschäftsführer von DER SEMINAR und Initiator des Preises:

“Wir wollen mit dem Mitteldeutschen Digitalpreis – wie mit dem gesamten Barcamp – eine Tradition starten. Der Preis soll Initiative fördern und die Macher unserer Region motivieren. Wir sind gemeinsam hier und arbeiten auf gemeinsame Ziele zu.”

Allner weiter:

“Es hat uns besonders gefreut, dass Thomas Wünsch als Amtschef des Wirtschaftsministeriums die erste Verleihung betreut und dem Preis damit einen offizielleren Charakter verliehen hat.”

Das nächste Mitteldeutsche Barcamp findet am 17. September 2021 statt.

Das Mitteldeutsche Barcamp wurde ausgerichtet durch DER SEMINAR. Das Bildungs-Startup aus Sachsen-Anhalt unterstützt Unternehmen und Institutionen mit einer Online-Plattform für die Arbeit im Homeoffice, einer Webkonferenz-Plattform für bis zu 200 Teilnehmende und einer Mediathek für den Mittelstand. DER SEMINAR wird gefördert mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und der Investitionsbank Sachsen-Anhalt.